Style-Pic Tabletop - Tirol Style-Pic
Style-Pic
   
Tabletop - Tirol » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 2.076 Treffern Seiten (104): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Gelände Basteln - Dumme Fragen/Schlaue Antworten
Sarken

Antworten: 9
Hits: 61
21.07.2021 11:27 Forum: Gelände- und Modellbau


1. craft paints. Generische Hobbyfarben. Gibts in verschiedenen Qualitäten und Größen in allen Hobbykunstläden und tlw. im Baumarkt.
2. Ich nehme tatsächlich Sand und Erde. Bei Sand kann man schauen verschiedene Körnergrößen zu haben, je nachdem, was man darstellen möchte. Einfach mal diverse Spielplätze o.ä. abgrasen.
3. Definitiv ja. Wenn du Kunstoff- und Resinminis hast hol dir Acrysprayfarben ebenfalls in allen Hobbykunstläden. Da kostet die Dose um die 5€. Ich nehm ganz gern die Schuler Farben vom Mangott. Der Berlhofer hat Montana.
Thema: Mein erster Versuch beim Bemalen von Miniaturen
Sarken

Antworten: 19
Hits: 206
14.06.2021 23:02 Forum: Bemalbereich


Nachklapp Contrast Farben.

Haben sicher ihre Berechtigung, sind aber auch nicht das Wundermittel, als das sie angepriesen wurden. Wirklich neu sind die auch nicht. Ich hab vor Jahren meinen Teil dieser Untoten Armee, die ich mit Kurl und dem Onkel für Stormi gemalt habe z.B. mit einer Mischung gemacht, die im Prinzip das war, was heute als Contrast Paint verkauft wird.

Was man aber vor allem sieht ist, dass man sie - wie alles ander auch - beherrschen muss. Die Pros erreichen tolle Effekt damit, während es bei der breiten Maße oft wie ein schlechter Wash aussieht. Es gibt da so einen ganz typischen pastelligen Look.

Ich persönlich nutze die nicht. Vor allem darum, weil ich alles, was Contrast kann mit normalen Farben erreichen kann, aber nicht umgekehrt.
Thema: Mein erster Versuch beim Bemalen von Miniaturen
Sarken

Antworten: 19
Hits: 206
14.06.2021 22:55 Forum: Bemalbereich


Zitat:
Original von Vompi
habe ein Dejavu (hoffe das schreibt man so), immer wieder schön deine Malanleitungen!!


Freut mich zu lesen.

Zitat:
Habe früher auch mit GW Pinseln gemalt, mittlerweile male ich ausschließlich mit den Series 7 Pinslen.
Kosten zwar einiges an Geld, sind aber jeden Cent wert. Pflege ist hier halt extrem wichtig!!


Ich hab DaVinci für die Basics. Die sind bezahlbar und gut und überall verfügbar. W&N haben bei mir nie so lange gehalten, wie ich mir bei dem Preis gewünscht hätte. Man hört da in letzter Zeit auch viel über Qualitätsprobleme.

Deswegen und weil ich sie mal probieren wollte bin ich seit über zwei Jahren auf Raphael umgestiegen und bisher super zufrieden. Die sind halt noch schwerer zu bekommen als W&N, aber hey.
Thema: Mein erster Versuch beim Bemalen von Miniaturen
Sarken

Antworten: 19
Hits: 206
14.06.2021 22:44 Forum: Bemalbereich


Konkrete Tips für dein Admech:

- mach was mit den Bases. Die ruinieren dir alles.
- wirklich alle Grate und Gusslinien antfernen und Rohre der Waffen aufbohren (ist unglaublich, was das ausmacht)
- richtig grundieren
- wet-in-wet mit viel Kontrast auf die Mäntel
- Metallteile vorher schwarz und dann mit einem helleren Metallton malen und dann mit Washes (am besten mit Öl) für Kontrast und Tiefe sorgen
Thema: Mein erster Versuch beim Bemalen von Miniaturen
Sarken

Antworten: 19
Hits: 206
14.06.2021 22:33 Forum: Bemalbereich


3) Techniken

Washes. Bei dem Thema würde ich jetzt am liebsten eine Umfrage starten, was das überhaupt ist. Denn nein, ein Wash ist nicht das Zeug, was man kaufen kann. Ein Wash ist wenig Pigment auf viel Trägermittel, dass im Gegensatz zum Glaze sehr massig aufgetragen wird. Findige Farbhersteller haben praktischer Weise ein Produkt draus gemacht. Aber grundsätzlich kann man mit jeder Farbe einen Wash machen.

Würde ich pauschal dazu raten, wie viele andere? Nope! Washes haben ihre Berechtigung, aber auch Grenzen. Sie funktionieren gut auf organischen, kleingliedrigen Texturen. Haare und Bärte sind toll. Fell, Haut, Schuppen...aber auch die kleinteiilig strukturierte Rüstungselemente beim AdMech gehen gut.

Doof sind sie für große glatte Flächen (Space Marine Rüstungen). Da bilden Acrylwashes die beliebten Pools und Flecken, was später halt grütze aussieht. Ohnedies viel schöner sind Ölwashes. Die muss man sich aber wirklich selbst anrühren. Dafür ist die Oberflächenspannung der Knaller und man kann sie nachbearbeiten, weil sie langsamer trocknen. Von glatten Flächen laufen sie einfach herunter.

Trockenbürsten, ist in der klassischen Variante ebenso eher für kleingliedrige harte Kontouren geeignet. Ansonsten sehen sie schnell sehr kreidig und dreckig aus. Da hat sich aber in den letzten Jahren auch einiges getan. Mit den Schminkpinseln und etwas mehr Feuchtigkeit am Pinsel kann man damit Effekte wie mit der Airbrush zaubern.

Was hier noch gar nicht angesprochen wurde ist wet-in-wet, was ich dir z.B. für die Roben dringend empfehen würde.
Thema: Mein erster Versuch beim Bemalen von Miniaturen
Sarken

Antworten: 19
Hits: 206
14.06.2021 22:21 Forum: Bemalbereich


2) Grundierung

Man sieht, dass du schwarz grundierst. Das nimmt den Farben die Strahlkraft, ist nur schwer zu kompensieren und in Auslagen von GW leider sehr verbreitet, wobei Innsbruck da recht positiv hervorsticht. Meist sieht man un den Shopauslagen einen düsteren Brei.

Schwarz hat aber den Vorteil, dass schwer erreichbare Stellen, an die man später mit dem Pinsel nicht gelangt, trotzdem gut aussehen. Im Schatten wird eh alles Schwarz. Man kann sich damit also Arbeit und Nerven sparen.

Weiss gibt die Farben deutlich besser wieder, was besonders bei Acrylfarben gut ist, weil die von Haus aus weniger Leuchtkraft haben als z.B. vergleichbare Ölfarben.

Der Gag ist, dass man das kombinieren kann. Erst schwarz grundieren und dann von oben (zenithal) mit Weiss. Beides am besten mit der Dose. Base Farben von GW sind dafür nicht gedacht und geeignet.

Für Kunststoffminis genügt hier definitiv Acryspraylack, der bei den üblichen Verdächtigen ca. 5€ pro Dose kostet. Für größere Armeen könntest Du auch direkt die Hauptfarbe als Dose kaufen. Bei AdMech z.B. ein nettes Rot. Trotzdem aber vorher mit schwarz wegen der fake shadows und die dann auch nicht rot übermalen.

Das Grundproblem mit all den vorher erwähnten Techniken ist das Gefühl für die richtige Konsistenz und Menge am Pinsel zu entwickeln. Das führt dann zu recht dickem, oft schon strukturgebendem Farbauftrag, so wie in deinerm Fall.
Thema: Mein erster Versuch beim Bemalen von Miniaturen
Sarken

Antworten: 19
Hits: 206
14.06.2021 22:09 Forum: Bemalbereich


Okay, dann geb ich mal meinen Senf dazu.

1) Pinsel.

Ich würde die nicht auswaschenn sondern entsorgen. Die sind geschrottet. Du hast Farbe an und in der Zwinge. Die drückt die Haare auseinander und ruiniert die Spitze. Die kannst maximal zum anrühren/mischen hernehmen, so wie die aussehen.
Punkt 2 dazu. Die sind zu klein. Vergiss diese Kategorien, die GW vergibt. Totaler Blödsinn für deren ebenso blödsinnigers Malsystem. Das ist übrigens soooo toll, dass deren eigene Künstler nicht danach oder damit arbeiten. Vollprofis wie z.B. Darren Latham benutzen nichtmal GW Pinsel sondern lieber Windsor & Newton Serie 7.
Versuch immer den größtmöglichen Pinsel zu nehmen, mit dem du noch klarkommst. Ein größerer Pinsel kann mehr Farbe aufnehmen (=mehr Malspass) und vor allem die Feuchtigkeit längerhalten, was bei schnellltrocknenden Acryfarben essentiell ist. Ein guter Allrounder ist Größe 4 bei allen gängigen Herstellern wie DaVinci. Bei W&N Serie 7 ist die entsprechende Größe die 2 und bei Raphael 8404 die Größe 1. Ich gehe für Grundfarbenauftrag inzwischen sogar auf DaVinci Größe 6. Für Details ist nur wichtig, dass die Spitze gut ist. Bei kleinen Pinseln und kleinen Details vertrocknet die Farbe meist bevor du auch nur in der Nähe des Models bist.

Wichtig ist, im hinteren Bereich (zur Zwinge hin) Feuchtigkeit in Form von Wasser zu haben und Farbe am besten nur im vorderen Drittel. Das erhöht die Lebensdauer immens. Ebenso empfiehlt sich Pinselseife zur Reinigung und Pflege.

Drybrushing sag ich später noch was dazu, gute Pinsel dafür sind alte Pinsel, die Spitze nicht mehr halten (gehen auch noch gut für Washes), wenn es um Details geht und Schminkpinsel für größere Details oder Flächen. Müller hat da eine top Auswahl. Für normale Minis interessante kosten dort zwischen 1,50€ und 3€
Thema: Mein erster Versuch beim Bemalen von Miniaturen
Sarken

Antworten: 19
Hits: 206
14.06.2021 09:24 Forum: Bemalbereich


Zitat:
Original von Mark777
Ich wär auch bereit so ungefähr 100€ für zusätzliche Pinsel und Farbsachen auszugeben.


Dann nimm die und bestelle bei PK-Pro. GW hat ein paar gute Sachen, aber viel eher suboptimales Zeug. Die Farben haben allesamt die schlechtesten Töpfe am Marke. Die zwingen dich Farbe mit dem Pinsel zu entnehmen (schlecht für den Pinsel) und haben einen großen, schlecht dichtenden Verschluss. Das führt dazu, dass sie schnell austrocknen. Schlecht für dich, gut für GW.

Und Pinsel und Grundierungen sind okay, für das was sie bieten aber geradezu dreist teuer. Klar kannst Du 15€ für die Dose Sprühgrund von GW zahlen. Oder du gehst zum Bastelladen um die Ecke und kaufst die Dose Acryllack für 5€. Und ja, du kannst dir Sand für die Bases bei GW kaufen. Oder du nimmst einfach eine Handvoll mit, wenn du das nächste Mal an einem Sandkasten vorbei kommst.

Maltips gibts heut Abend, wenn ich mehr Zeit habe.
Thema: Warhall
Sarken

Antworten: 8
Hits: 155
08.06.2021 09:37 Forum: Spiele


Zitat:
Original von Brazork
Zitat:
Original von the_shining
Feedback beginnt man immer mit den positiven Aspekten Zunge raus

Aber danke dir fürs Spiel (freue mich, wenn wir weitermachen)! Freude


Je nachdem, was man erreichen will.
Das was am Ende kommt, bleibt eher in den Köpfen hängen, hab ich mal gehört.


This!
Thema: T9A Die Krieger der Dunklen Götter
Sarken

Antworten: 48
Hits: 1.311
21.05.2021 10:04 Forum: Taktisches und Armeelisten


Zitat:
Original von the_shining
Müsste ich natürlich in mehrere Teile aufteilen smile

KLICK


Und auf jeden Fall hohl machen!
Thema: T9A Die Krieger der Dunklen Götter
Sarken

Antworten: 48
Hits: 1.311
10.05.2021 12:41 Forum: Taktisches und Armeelisten


Zitat:
Original von the_shining
Sehr nice, die Nordmannen sind mehr als stylish. Falls du mal ein riesiges Kriegs-Mammut brauchst, ich hab da eine File, die ich dir drucken könnte smile


Riesenmammut? Was für einen Drucker hast Du denn bitte?
Thema: [Warhammer 40 k Gruppenprojekt] Die Schlacht um Raetia: Kriegsführung im Zeitalter des Risses
Sarken

Antworten: 70
Hits: 1.582
19.03.2021 11:41 Forum: Bemalbereich


Ich würd noch die Rohre aufbohren. Das sieht gleich nochmal deutlich besser aus.
Thema: [Warhammer 40 k Gruppenprojekt] Die Schlacht um Raetia: Kriegsführung im Zeitalter des Risses
Sarken

Antworten: 70
Hits: 1.582
01.02.2021 10:17 Forum: Bemalbereich


110€. Für das, was drin ist, finde ich die frech!
Thema: [Warhammer 40 k Gruppenprojekt] Die Schlacht um Raetia: Kriegsführung im Zeitalter des Risses
Sarken

Antworten: 70
Hits: 1.582
29.01.2021 11:41 Forum: Bemalbereich


Cadia - Da gibt es schöne Ergänzungen von Victoria Miniatures. Vor allem auch Frauen.

Catachaner - gefallen mir von GW leider gar nicht. Die alten aus Zinn waren gut. Ansonsten gibt es richtig coole von Reptilian Overlords, allerdings stl zum selber drucken.

Tallarner / Praesidia: sind ganz geil von GW. Alternativ Reptilian Overlords, Victoria Miniartures, Puppetswar und ich glaub noch einige andere.

Valhallaner / New Ceres - für Frauen Victoria. Ansonsten haben die meisten anderen auch was passendes

Interessante Regimenter wären noch die Savlar Chemdogs, Taniths First and only, Elysianer...ergänzt durch Tiemenschen, Squats, Ogryns und Halblinge.

Ne super Adresse ist definitiv Victoria Miniatures. Da bekommt man bits und kits für die meisten Regimenter. Wargames Atlantik bauen auch grad eine schöne und kompatible Range auf. Für Elysianer ist Mortian ganz geil.
Thema: [Warhammer 40 k Gruppenprojekt] Die Schlacht um Raetia: Kriegsführung im Zeitalter des Risses
Sarken

Antworten: 70
Hits: 1.582
25.01.2021 09:54 Forum: Bemalbereich


Zitat:
Original von Rygar
Klar kannst reinstellen. Wisst ihr zufällig die neue Killteam Box die Regeln beinhaltet oder ist das einfach nur ne Erweiterung?


Ist mir auch noch nicht ganz klar, muss ich sagen. Laut Produktbeschreibung ist es eine Erweiterung. Es sind aber wohl auch Regeln dabei. Allerdings steht da was von einem Nahkampfmodus. Und das Zubehör sieht eher nach Brettspiel aus. Vermute, dass es in genau die Richtung gehen wird. Als Einstiegsprodukt für Neulinge. Ob auch die normalen Regeln dabei sind? Keine Ahnung!
Thema: [Warhammer 40 k Gruppenprojekt] Die Schlacht um Raetia: Kriegsführung im Zeitalter des Risses
Sarken

Antworten: 70
Hits: 1.582
23.01.2021 12:32 Forum: Bemalbereich


Zitat:
Original von Magos Urb'Anech
Hierbei eine klare Empfehlung für kill team! Das Spiel macht mir riesig Spaß und die Box ist dermaßen das Geld wert... Allein das Gelände!


Die Box sicher. Aber der Rest krankt an der üblichen GW Krankheit. Ständig Erweiterungen, Ergänzungen, Errata, FAQ. Und das meiste davon kostet. Das schreckt mich auch bei 40k total ab. Ist nbe geile IP aber das Regeltourette ist mir echt zu hart.
Thema: Verkaufe: Des Daxxens 3D-Druckerei
Sarken

Antworten: 47
Hits: 980
15.01.2021 08:53 Forum: Marktplatz


Bases gehen definitiv. Ich hab sie jetzt sowohl mit FDM als auch Resin gedurckt. Beides geht, besser ist es aber definitiv in Resin. Schöner und auch schneller. Vor allem, wenn man gelich mehrere druckt.

Einziger Nachteil, den ich bisher feststellen konnte ist ein Elefantenfuss ganz unten, weil die ersten Schichten für bessere Haftung deutlich überbelichtet werden.

Was richtig gut geht sind Base Topper.

Zitat:
Wichtig ist halt die Platte vollständig auskühlen lassen und dann sanft mit der Spachtel runterlösen


Hat vorgestern nicht so super funktioniert. Tatsächlich hab ich Platte und Model mit heissem Wasser erhitzt. Aber optimal war das nicht. Gestern hab ich es mit meinem Allzweckmesser runtergehebelt. Das ging ganz gut.
Thema: Verkaufe: Des Daxxens 3D-Druckerei
Sarken

Antworten: 47
Hits: 980
14.01.2021 13:34 Forum: Marktplatz


Find das voll stark, dass du dir inzwischen eigene Modelle zum Drucken machst Cool 2

Womit zeichnest du die Sachen?

Gehen die Sachen gut von der Platte ab? Ich drucke auf ein Glasbett und habe durchaus ein Thema, wenn ich große und flache Sachen drucke, die von der Platte zu lösen. Bei Resin kein Ding, bei FDM schon.
Thema: Urb'Anechs Bloodaxes und..... Imperial Guard.... Und Käfer...und alles andere! XD
Sarken

Antworten: 215
Hits: 16.152
12.11.2020 12:00 Forum: Bemalbereich


Sehr geil. Ich muss mir demnächt mal einen Haufen Boys drucken. Ich bekomm direkt wieder Lust, wenn ich das sehe.
Thema: Fields-Raum aufgelöst
Sarken

Antworten: 70
Hits: 1.540
15.10.2020 12:59 Forum: Killing Fields


Stadtteilzentrum Wilten wäre auch noch eine Option. Die haben einen ziemlich großen und hellen Multifunktionsraum. Wie es da mit Platz für die Kästen aussieht kann ich allerdings nicht sagen. Müsste man halt mal fragen.

https://www.stadtteilzentrum-wilten.at/d...tuell/71-0.html

info@stadtteilzentrum-wilten.at
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 2.076 Treffern Seiten (104): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH
Design by GrandDragonLord | Umsetzung & Templates by Deathfragger

 
Style-Pic