Style-Pic Tabletop - Tirol Style-Pic
Style-Pic
   
Tabletop - Tirol » Tabletop Spiele » Sonstige Tabletopspiele » Spielberichte » [T9A] - 1250 Pkt. Hinterhalt am Nebelturm BH vs EoS » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen [T9A] - 1250 Pkt. Hinterhalt am Nebelturm BH vs EoS
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
the_shining the_shining ist männlich
Scribus Grimmentaalae


images/avatars/avatar-1159.gif

Dabei seit: 06.10.2006
Beiträge: 6.938
Herkunft: Hall/Wien/Berlin
Armeen: Ziegen/Chaos/Impse/H ochelfen/Vamps/Brets /Angmar

[T9A] - 1250 Pkt. Hinterhalt am Nebelturm BH vs EoS Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen





[T9A] - 1250 Pkt. Hinterhalt am Nebelturm BH vs EoS



Gestern war der Dude wieder bei mir um ein weiteres Tänzchen im 9. Zeitalter zu wagen. Auf seinen Gepäcksträger hatte er eine riesige Box voll mit seinen alten Warhammer-Sachen geschnallt und getapet, die er vor kurzem aus Tirol mitgebracht hatte, und wir machten uns als erstes gleich mal daran die ganzen Schätze zu durchforsten.




Ein ganz besonderes Kleinod erkannten wir in dieser mega-stylischen Umbaute (sic!), einer sogenannten Mutanten-Rakete of the Dark Gods.




Der Dude hatte eine Imperiumsliste vorbereitet, das meiste konnte er sogar mit seinen eigenen Minis aufstellen, ein paar Einheiten musste er aber trotzdem aus Von Wankensteins prächtigem Heer rekrutieren.

Einen stärkenden Trunk hatte der Dude netterweise auch noch mitgebracht, das sollte die Hemmschwellen für riskante Angriffe deutlich senken.




Dieses mal versuchten wir von Anfang an alles regelkonform zu spielen, deshalb platzierten wir das Gelände mit der Tabelle wie im Regelbuch beschrieben - sehr unterhaltsam und eigentlich schon ein kleines Mini-Game für sich. Fanden wir beide super, freuen uns schon auf’s nächste Mal.
Im Endeffekt hat der Spieltisch dann so ausgesehen (zwei Hügel, zwei Wälder, zwei Felder und ein unpassierbarer Wachturm):




Folgende starkkche Listen haben wir aufgestellt:

Zitat:

BEAST HERDS

- Zentaurenchef, Totem, Impaler, Talisman of Shielding, Lucky Shield
- Ziegenchef, AST, Armour of Destiny, Banner of Courage
- Ziegenschamane, Stufe 2, Rolle

- 5x Hunde
- 10x Ungor Jäger
- 26x Gorherde, zusätzl. HW, Wurfwaffen, CMS, Totem, Gleaming Icon
- 10x Gorherde, zusätzl. HW, Wurfwaffen, Hinterhalt
- 1x Ziegenauto
- 5x Gargoyles
- 4x Minotauren, Zweihänder, Champion, Musiker



Zitat:

EMPIRE OF SONNSTAHL

- Hauptmann
- Technikus
- Mage St 1

- 30x Speerträger, CMS
- 12x Bogner, Plänkler
- 10x Freischärler
- 10x Armbrüster
- 10x Musketner
- 10x Musketner
- 5x Electoral Ritter
- 19x Imperial Guard
- 5x Reiters
- 1x Kanone





Und dann ging’s auch schon los. Ich musste mir die Seite aussuchen und wählte Aufstellungszone mit dem Wald näher bei mir.
Dann würfelten wir unsere Sprüche aus, ich hatte Wilderness 0er (+1 ST und +1 W auf eine eigene Einheit) und 5er (gegnerische Einheit darf eine Runde nicht Schießen und Fliegen), der Dude hatte glaube ich Heavens 4er (eine Runde bei gegnerischer Einheit KG oder nochwas reduzieren).
Und schon war es soweit mit der Aufstellung zu beginnen!

Die kleine Goreinheit wollte übrigens hinterhalten.

Der Dude ließ mich beginnen, ich spielte kurz mit dem Gedanken alles auf einmal aufzustellen, da ich den ersten Zug wollte um so schnell wie möglich bei ihm zu sein, bevor er mich niederballern könnte.
Ich entschied mich dann doch dagegen und stelle einfach mal meine stärkste Einheit auf: Hunde!
Im Endeffekt bekam ich einen +1 Bonus auf den Wurf um’s anfangen und legte eine höchst pr0fessionelle 2 vor (mit Bonus also eine 3), der Dude ist aber recht wohlerzogen und würfelte seinerseits auch eine 2. Schön, dann wollen die Ziegen beginnen!

Die Aufstellung sah übrigens so aus:




geschockt 5JgDRf5UgSsVG7KO0X9k0wsAtP3M8xUcQIYS1SIifoELXJW6uXLgE6jVScS6ea1tHENbsIoncCZgQqECMQhd0tKKfFrDpaK9AYeZgiiwj0UJnyjoEphFXaRoqS-hTeso67-Sr6k_-wF4Yv9kETmH2NcDCJnjdSuVhEa3ULOGQCxQLOOu6XMs3BNQXJzAFmOlppusT760QTGBkg=w1035-h776-no" alt="" border="0" class="resizeImage" />


In der Vorhutbewegung zieh ich meine Hunde und der Dude seine Reiters nach vorne.

Und jetzt geht’s wirklich los!


Spielzug 1 - Beast Herds:





Die Devise war simpel: VORWÄRTS! Alles zieht auf die Menschlinge zu, Hunde voraus um bei seinen Blöcken lästig zu sein und die Generalseinheit im Zentrum. Die Gargylen machten es sich hinter dem großen Gorblock bequem, um im Falle irgendwo behilflich sein zu können.

geschockt E-A5H_7HST8lz0trNBlWvj70U-sfmeVDfcMSpKL5L3ewvLIvL37D-YU96vgdTT8w-wgksVfBrHs5RpPLc7KjRz2cOXsa5YOnbMG-aFMcIISJiP6xzNcE66XCWYEBYE-KBRm65LonudYc7KFtjIomrD19nrWxpeS-r64tE6PjBZcNDB13XFODntjoPVmRelw07_oLwI5Vz9krw7u6NgYtfVbtU_HvE7r3DelR04tE4Lap7o5h-iGa0C6iab5DgJpa_oNxzzZIyQyPfc0s4kKEu6zLStl7lOZ7t9VqIRnA6XQ4DAC-Hq=w1035-h776-no" alt="" border="0" class="resizeImage" />


In der Magiephase möchte mein Schamane zuerst mal die Minos mit dem 0er buffen, geht auch durch, allerdings bannt mir das der Dude einfach mal weg. Schade. Dafür schleudert mein Ziegenzauberer gleich noch einen 5er Spruch auf die Reiters hinterher und der sitzt. Sehr fein, können die nächste Runde mal nicht schießen. Mit dem Lehrenattribut lass ich die Jäger noch ein bisschen weiter nach vorne gehen, dann könnte sich sogar was mit den doofen Kurzbögen ausgehen.

In der Schussphase wirft mein Zentaurenchef mal seinen fetten, langen, harten Impaler in Richtung der Speerträger, treffen tut er aber nüschts. Das Loch ist einfach immer so schwer zu finden.
Dafür zeigen sich die Ungor-Jäger von ihrer stärksten Seite und durchlöchern immerhin einen der Armbrustschützen vor ihnen. Hat sich die magische Bewegung ausgezahlt, sehr schön!

So starten die verweichlichten Menschlinge mit einem ersten Verlust in ihre erste Runde…


Spielzug 1 - Empire of Sonnstahl:





An den Flanken klappen jeweils Ritter und Reiters in Richtung Zentrum, der Rest schaut eher verzagt auf die gehörnten Bestien, die da kommen, und verharren in starrer Angst. Nachvollziehbar.




Die Magiephase fällt höchst spannend aus, es ist nämlich gar nichts in Reichweite. Stellungsspiel alda.

Und dann wird geschossen. Der Dude hat ja einiges eingepackt was schießen kann und macht sich sogleich daran mich wegzurotzen. Außer die Reiters, die sind ja verzaubert hihi.
Die Bogenschützen im Wald lassen einen niedlichen Pfeilregen auf meine Minos niederprasseln und einer verwundet sogar. Ne Spaß, hab ja noch eine 6+ Rüstung, easy gesaved.
Die Musketenschützen daneben machen es ihren bäuerlichen Kumpanen gleich und können das schon deutlich besser. Vier Wunden und der erste Mino geht nacht Hause. Das schmeckt mir gar nicht, sind ja schließlich meine absoluten Lieblinge.




Die Armbrustschützen im Zentrum feuern auf den großen Gorblock, aber da geht n-i-x.
Die Musketner auf der linken Flanke mit angeschlossenem Technikus ballern bei den Ungor-Jägern zwei Jungs raus, bleiben immerhin noch acht übrig.
Die ganz starke Kanone am Hügel legt auf den großen Gorblock an und mit ein bisschen einflüstern vom Technikus treffen die Jungs sogar. Aber sie haben nicht mit dem muskulösen Fleisch der Ziegen gerechnet, und es liegt schon die 1 zum Verwunden. Gut so, weiter so. Die Zicklein wetzen schon die Hufe…


Spielzug 2 - Beast Herds:






Auf geht’s ihr geambushten Böcke, zeigt warum man euch Analziegen-von-hinten nennt. Not. Die Hinterhältler entscheiden sich dazu noch ein wenig zu warten, vielleicht ergibt sich ja noch ein besserer Moment um die Menschlein von hinten aufzureissen. Ärgerlich, hätte da gern schon ab Runde 2 ein bisschen Druck von hinten gemacht, aber gut.

In der Bewegungsphase wird stärkkstes Stellungsspiel gezeigt, also business as usual.
Die Hunde ziehen vor und nerven die zwei großen Blöcke, die Ungor-Jäger verstecken sich im Feld direkt vor den Armbrüstern (Weizenhalme sind doch mindestens so groß wie ein Ungor, oder?), der große Gorblock mit Chars bringt sich in Position um die Speerträger ein wenig zu bedrohen, begleitet werden sie vom allseits gefürchteten Ziegenauto. Have u seen goat riding a goaty car?

Die Minos möchten ein bisschen mehr von der Flanke kommen, die Musketner schauen irgendwie legga aus. Raserei war bei denen bis jetzt übrigens noch kein Thema, weil immer schon die Hunde vor ihnen geparkt haben. Nächste Runde wollen’se aber futtern!








Und los geht’s mit der Magiephase. Ich generier gleich mal fette 10 Würfel und kanalisieren tut die magische Ziege auch noch. Nice.
Dann beginnen wir gleich mal mit dem 0er auf die Minos, die wollen wieder +1 ST und +1 W, vor allem weil sie vergangene Runde doch recht viel Aufmerksamkeit von den ganzen Fernkämpfern genossen haben.
Spruch geht durch und der Dude lässt ihn auch durch. Spielentscheidend. Naja, zumindest freu ich mich drüber.
Mit dem Lehrenattribut bringen sich die Minos gleich in einer noch bessere Position als vorher. Milimeterarbeit vom feinsten.
Als nächstes wird wieder der 5er Spruch auf die Reiters geballert, deren Knarren schauen doch recht fies aus. Leider bannt mir der Dude den dann weg. Spielverderber.
Jetzt hat er aber fast keine Bannwürfel mehr und ich bring gleich zwei Totems auf die großen Gors durch. Nicht, dass sie im Nahkampf wären, aber ein bisschen protzen wird man ja noch dürfen.

Dann wirft der Zentaurenboss wieder seinen mächtigen Schaft, aber die Speerträger bleiben erneut verschont. War eh Absicht.
Die Ungor-Jäger sind wieder mal erfolgreicher und zupfen mit ihren fiesen kleinen Böglein erneut einen Armbrüster raus. Yeah, wenn das so weiter geht, hab ich sie in Runde 10 erledigt.

Nun richten sich wieder alle Blicke gespannt auf die verängstigten Sonnstahler…


Spielzug 2 - Empire of Sonnstahl:


geschockt 07OcqShHuK_ajUI8OM8I8LhpenwuFUdL9TDLeeB8C5emG1OdunvzVICjFqf-k1ANUwh9a2iuOuRGbQP7-jVWGIiUptzQsiQLwLxRgWPJYe87_NOYNjg8BbOIo5TnMXTVQmDfjZ6xLw48yDABurXjXmKHTH-keI_dD-iR8tEQCT9jLZPdHXRddcIAz1m7QCU5L0_T-cnBJ79ZWe_zcyd1lmIw2wJ-bzxELgdMhau0u_mIHankPz30MEA9Ebbh3xQGGc0Xz-L4vmnej8ZDsi_ogjjjDc5opoNgVAolEbjprfb8GUwDAASXq8Ai2An4XiM0nM1XtGcqyTIDqkc8q9ucuyscKuhrGBkY7SIzUTFP5T5BMPMSN0ocD8NgVDfkHIEaPfPxQ7Qqp2rg9OmoAYc2n6EWnt1napS5AZwKXv1a348K6qK2UvCyTyfrusTEiVqNBglG8vHLDkelZy7VzxyCfCSRgpdcc_9CCn_Vi1YoFJhAVe3b4gGvfkSdegnEK6mXW6WVN5wZNYBB090XI70UWivHzzAhr6OrD8YPus0mveJ1bUBy16DirTXBQX7XJW5pU=w1098-h776-no" alt="" border="0" class="resizeImage" />



Die Fanfaren zum Angriff bleiben noch im Gürtel. Feigling. Dafür schwenken Ritter und Reiters noch mehr in Richtung Zentrum. Sandwich-Time. Aber soweit wollen wir’s nicht kommen lassen.
Die Musketner auf der linken Flanke schwenken auch ein bisschen ein um besser zu sehen, was so passiert während die fetten Blöcke in seinem Zentrum wohl noch ein bisschen verschlafen sind. Sind wohl Österreicher, abwarten was passiert.





In der Magiephase möchte er mit seinem Himmelsspruch irgendwas bei den Gors schwächen, bann’ ich aber locker aus dem Handgelenk raus.

In der Schussphase möchten sich die Armbrüster an den kleinen Teuflein revanchieren, die stehen aber im Feld und sind fast gar nicht zu sehen. Kein Wunder, dass ihnen nichts passiert.

Die Musketner links mit dem fettwanstigen Technikus möchten ein wenig in die Gors ballern, da geht aber nix.

Die Bögner im Wald setzen wieder auf die Minos an und schaffen es tatsächlich noch einen wegzurotzen. Frechheit.

Die Musketner daneben setzen noch einen drauf und schießen den Stiermenschen noch ein Leben raus. Jetzt reicht’s aber, nächste Runde gibt’s fett on se m0wl.

Die Kanone legt wieder auf den Generalsblock an und holt sich schnell nochmal einen Tipp vom Dicken neben ihnen. Damn, das hat dann auch gesessen, er schießt mir mal easy sieben Zieglein raus. Panik schaffen wir aber trotzdem.
Die Reiters müssen sich dann auch noch aufspielen und ballern auch in die Gors. Sechs weitere Tote.
Gott sei Dank ist die Runde jetzt aus. Jetzt gibt’s Geschnetzeltes!


Spielzug 3 - Beast Herds:





Ich blowe das Horn und endlich kommen die Ambusher. Jetzt geht’s los.








Ich zücke die roten Pfeile und lasse Angriffe regnen.
Die Gargs wollen in die Armbrüster, die Gors in die Speerträger und Minos + Auto in die rechten Musketner. Das Auto steht zwar doch recht weit weg (braucht die gewürfelte 10), aber mit Turbo sollt das schon klappen. Nay. Auto verkackt, alle anderen schaffen aber die Angriffe.
Zweimal gibt’s Stehen & Schießen, einmal auf die Gargylen, die sind aber viel zu wendig und kommen alle heil an. Bei den Minos schießt er mir noch ein Leben raus, höchste Zeit, dass die mal in den Nahkampf kommen.
In der restlichen Bewegung lenken die Ungor-Jäger die Ritter extrem starkk um, damit das Popscherl von den Gors heil bleibt, die Hunde und der Streitwagen stehen einfach blöd rum. Macht auch Spaß.





Auf zur Magie!
Als erstes möcht ich natürlich die Gors mit dem 0er buffen, die wollen ordentlich reinhauen und auch viel aushalten. Die Zauberziege ist aber ein wenig übermotiviert und bringt den Spruch gleich mal total. Zumindest hab ich ihn nur mit zwei Würfel gesprochen, also sollt sich der Patzer in Grenzen halten. Najo. Kleine Schablone, immerhin reiß ich von den Menschen auch gleich ein paar mit, da der Schamane ja an vorderster Front dabeisteht. Konkret bedeutet das zwei tote Speerträger, drei tote Gors und ein Leben beim Schamanen.

Dafür kann ich durch das Lehrenattribut das Auto ein bisschen besser ausrichten.
Dann möchte ich noch das Offensiv-Totem casten, das bannt er mir aber weg.

In der Schussphase beschleicht die Ungor-Jäger ein ungutes Gefühl, die Ritter vor ihrer Nase könnten nächste Runde gefährlich werden. Lieber mal draufbolzen. Ein bisschen metallisches Klappern, sonst passiert nichts. Echt Pech, he.

Die gerade am Feld erschienen Gors zücken ihre Wurfwaffen und möchten den alleine herumstehenden (!) Magier zerstückeln. Zwanzig Schuss, ein Treffer, keine Wunde. Langsam wird’s verdächtig.
Gehen wir lieber schnell zum Nahkampf über, dat können wa besser.

Die Gargs machen den Anfang und geben den Armbrüster ordentlich auf die Fresse, im Gegenzug tötet er mir immerhin zwei Flieger. Ich reib’ sie trotzdem auf, hol sie easy ein und flieg mal gemütlich vom Feld. Kurze Pause haben sie sich verdient.
Die Kanone schafft leider ihren Paniktest, das wär doch mal was gewesen.

Als nächstes dürfen die Minos ran, die machen ihre Aufpralltreffer in den Musketnern und schicken gleich mal zwei in die ewigen Jagdgründe. Dann darf er zuschlagen, da ich Bihänder hab (werd die das nächste mal wohl mit zusätzlicher Handwaffe spielen). Der Dude macht mir genau eine Wunde, was bedeuten würde, dass ein Mino gehen müsste und nur mehr einer übrig bleibt. Aber god bless die leichte Rüstung, der Würfel rollt über den halben Tisch und zeigt die 6. Yes! Und dem Dude hab ich auch gleich ein paar Schimpfwörter entlockt, sehr schön. Also hacken zwei Minos in die Musketner. Mit Raserei und Primal Instincts hol ich das Maximum raus und schnetzel acht Stück weg. Also alles weg und ich muss überrennen.
Seine Imperial Guard und die Bogner im Wald schaffen ihre Panik. Ziemlich mutig die Burschen.

Und jetzt zum wirklich spannenden Kampf. Mit +1 ST und +1 W geht man schon deutlich entspannter in so ein Gehaue, mein Zentaurenboss macht mal den Anfang, kloppt einige Speerträger weg, ebenso der AST, die Gors auch ein paar. Im Endeffekt hau ich ihm acht Stück raus und er mir nur einen.
Die Speerträger sind aber Steadfast und bleiben stehen. War absehbar.


Spielzug 3 - Empire of Sonnstahl:






Der Dude kann jetzt meine zwei stärkksten Einheiten angreifen: Ungor-Jäger und Hunde. Und das tut er auch! Die Ritter wollen in die Ungors und die Imperial Guards mit General in die Hunde. Perlen vor die Säue.
Die Hunde nehmen natürlich an, die Ungors wollen Stehen & Schießen und heben mal locker einen Ritter aus dem Sattel, so als kleinen Vorgeschmack sozusagen.

Auf der linken Flanke bringt er seinen Magier aus der Sicht der Hinterhalt-Gors, die Musketner formieren sich neu nach hinten und die Kanone möchte dann auch bisschen auf die Anal-Ziegen ballern. Come at me, bro.

Die Reiters nähern sich den Minos von hinten (das haben sie sich von mir abgeschaut!) und wollen wohl auch schießen.




In der Magiephase zeigt der Menschenmagier sein ganzes Können. Er castet den 4er Himmel auf meine Gors um ihnen das KG zu reduzieren, und das macht er gleich mal mit Totaler Energie. Aber 9th Age sei Dank banne ich das easy mit meiner Rolle weg und warte gespannt was dem einsamen Magier jetzt wiederfährt.
Er würfelt als Miscast „Amnesia“ und ist jetzt einfach nur noch ein Menschling, der da alleine im Acker herumspaziert. Magisch muss ich mir also endgültig keine Sorgen mehr machen.

In der Schussphase lassen die Bogner ein paar Pfeilchen aus dem Wald auf die Ziegen-Karre herab und machen eine Wunde.

Die Reiters sichern sich meinen ewigen Hass, da sie die letzten zwei Minos wegballern. Sakrileg.

Die Kanone feuert eine Kabrazzi auf die Hinterhalt-Gors und schießt zwei Jungs raus. Verschmerzbar.




Im Nahkampf zeigen sich die Ritter als Spielverderber und dübeln drei Ungors um, im Gegenzug lässt sich keiner zum Umfallen überreden. Die Zicklein fliehen, der Dude möchte aber nicht hinterher und richtet sich stattdessen lieber neu aus, in Richtung meiner Generalseinheit.

geschockt EaFSVpjSS1Yr-P0JqNni7vtugtRZ7jBRgeschockt CX9udP5-AMO_ke_7S4Z5gWdZG4aJKrxsxk47PMLoH9zbFXK8G8iQmGTqJefMlN1snkv1wMnu1IMP_kTk5Wmh9N6AMzx_Eq-LzBOrS2s2rWILo2aVxkju4WBkSRDuZJjXa2Z1IxXu4Bfve-Tgowa-3XDsfKL2HryOzfua5IBERjqgSa0betfDc3JkrItKKhS-_qYSOSCM0YCh3dXdrbJndiNyWEIi96iDR4ocsoXlGdu8Z8LhqVaX2=w1035-h776-no" alt="" border="0" class="resizeImage" />



Die Imperial Guard haut meine Hunde überraschenderweise alle tot und möchte nicht überrennen, sondern sich neu ausrichten, da es wohl recht wahrscheinlich ist, dass meine Generalseinheit bald endgültig über die Speerträger drüberfährt.

Jetzt dürfen wieder meine großen Jungs ran. Mein Generalsblock haut den Speerträgern elf Wunden (Primal Instinct ist so wichtig), er haut mir genau eine Wunde. Leider habe ich hier ein wenig gecheatet und mit drei Attacken zuviel aus der Goreinheit zugehaut, hätte aber keinen Unterschied gemacht, hab den Nahkampf glaube ich um elf gewonnen, also so oder so ein Autobreak. Sorry for that, Dude!
Die Ziegen holen die Speerträger easy ein, der Imperial Guard schafft wieder ihren Paniktest. Da geht noch was!


Spielzug 4 - Beast Herds:






Jetzt dürfen die Ambusher ran! Ich überlege kurz ob ich die Musketner mit Technikus oder die Kanone angreifen soll. Letztendlich entscheide ich mich für die Kanone, da ich zu großen Respekt vor seinem Stehen & Schießen hatte, außerdem habe ich einfach auf einen verpatzten Paniktest der Musketner spekuliert, sollte ich die Kanone killen.




Die Ungors sammeln sich nicht und fliehen in den Wald hinein.
Die Gargylen kommen wieder aufs Feld und sind bei der Imperial Guard ein bisschen lästig während meine - mittlerweile schon ziemlich dezimierte - Generalseinheit sich auf die Imperial Guard ausrichtet. Und das hab ich richtig bescheiden gemacht, nämlich so, dass er einfach außer Sicht überrennen kann, wenn er meine Gargs angreift und ausschaltet. Nun ja, es war schon spät und der Whiskey war schon fast leer…

Das Auto wurde auch noch auf die Imperial Guards ausgerichtet.




In der Magiephase erhoffte ich mir jetzt noch ein bisschen mehr Power, nachdem sein Magier sich selbst ja degradiert hatte, und zauberte gleich mal den 0er Buff auf meine Generalseinheit. Der ging auch durch, die zwei Totems, die ich noch hinterherschmetterte, hat der Dude dann aber doch gebannt.

In der Beschussphase zeigt mein General endlich, dass sein langer, harter Stab doch zu was nützlich ist und penetriert damit mal ordentlich die Reiters. Immerhin zwei gehen heim, Panik schaffen sie aber.
An dieser Stelle ist zu erwähnen, dass sowohl auf des Dudes als auch auf meiner Seite an diesem Abend sämtliche Paniktests geschafft wurden. Muss am Whiskey gelegen haben.

Die Hinterhalt-Gors knüppeln die Kanone weg, die Musketner - oh Wunder - schaffen ihren Paniktest. Die Gors richten sich nun auf ebendiese aus. Ein bisschen zäh das Ganze.


Spielzug 4 - Empire of Sonnstahl:





Die Bogenschützen im Wald trauen sich jetzt mal endlich aus dem Gebüsch und wollen das Ziegen-Auto seitlich löffeln. Endlich Kuschelzeit!

Die Reiters stellen sich vor meine Generalseinheit und die Ritter gehen gemächlichen Schrittes ein bisschen gen Zentrum - haben wohl Angst vor dem Feld, durch das sie durch müssen.

geschockt aQgdsPyhvUl-E5uXlRitnGB-98Vc8449CQiAg9r0jizAhF6nsER8xRgMBRonkDKiPYx8h8VETIl7W3J8DUWvsQxV6sBq6R4EHRIzuWeGqWle7jhPnuKJGWe8QCoxLDOyOySUvjYKXH4uu-Fh-w-3OlWIoAVhTycflAYJQI245rdIeOaJpW5za3YFFwm_gVr8KGulZ781P3p3k-TkQtAhbMb-nNwYrLhy5QCMrB-3HdzGmgzH97-zXMd5ujStWVAL4VN-2ke2tzTVSbSVSi2T5tGS8F8hcfmE-Jt6ELemaxLO9g8EpLT-z3kdJTIchLlZPrla-1WaikwkUaV4pTzHXWKnrS_hEh_LLq-31XWyIGlRHdABjZ3E59g6yLfwQrMLsb7EGOjIpNoiUhHma6uG1yiNqBEbmgBwMm-4glGOSbat3BShidEY3sLrj-gNgKOPY6aMWfCHBM9Nbpz0geschockt 4QGTu3Ieph0VEA6MgOS83LKGFDWjqgSpT98bbwoVln8PW2GZ2tZuCyXBWSGAP412p4jS9ZYs4ccMpEUgkJhTL1LiM-JyJXUrGlTGILxbsvh=w1035-h776-no" alt="" border="0" class="resizeImage" />


In der Magiephase passiert erstaunlicherweise nichts.

In der Schussphase rotzt er mir dann mit den Musketnern + Fettmann Technikus sechs meiner Anal-Goaties weg, die Restlichen wollen dann wieder dorthin zurück, von wo sie gekommen sind - nämlich jenseits der Tischkante. Das tut weh.

Die Reiters knallen zwei Gors aus meiner Generalseinheit, also viel zu wenige um Großhäuptling pr0khan zu beeindrucken.

Im Nahkampf zwischen Bogis und Auto passiert nicht viel, ich verliere die Runde, würfle aber eine 4 und stehe somit. Mit einem geschafften Moralwerttest formiere ich mich um und zeige ihm auch gleich meine Front - bzw den Rittern meinen Allerwertesten. Yes, they beg for it.

Die Imperial Guard verliert gegen die Gargylen einen Mann, im Gegenzug hauen sie alle Flattermänner tot. Menno. Statt zu überrennen richten sie sich neu aus und schauen jetzt meine Generalseinheit an.
Langsam steht nimma viel…


Spielzug 5 - Beast Herds:





Meine Generalseinheit möchte Reiters hacken und greift diese sogleich an. Die sagen Flucht an, haben aber nicht mit meinen frisch geölten Hufen gerechnet, ich latz’ nämlich gleichmal die Doppel-6 raus und habe somit eine Angriffsreichweite von 17 Zoll! Lawl. Somit schauen seine Imperial Guards jetzt ins Nirgendwo und ich steh irgendwo in der hintersten Ecke seiner Aufstellungszone, genau da, wo es sich vor nicht allzulanger Zeit die Bogenbauern gemütlich gemacht haben.







Die Ungor-Jäger haben jetzt doch noch Bock auf ein bisschen Party und sammeln sich kurzerhand. Starkkch.

In der Magiephase passiert nix, ebenso wenig in der Schussphase.

Im Nahkampf schwächeln seine Bogenschützen und tun dem Auto nix, ich hau ihm dafür eine Wunde, aber er bleibt stehen. Lauter mutige Jungs heute hier on se road.


Spielzug 5 - Empire of Sonnstahl:





Seine Ritter nehmen die leicht anzügliche Einladung gerne an und möchten das Auto beim Hintertürchen betreten.

Die Imperial Guard hat anscheinend genug gesehen und zieht in Richtung der linken Flanke, während sich die Musketner mit Fetti auf den Hügel begeben.

Der verwirrte alte Ex-Magier findet ein Weizenfeld vor sich und springt da mal rein, wer weiß, welch finsterer Masterplan sich hinter diesem Schachzug verbirgt.




Magiephase lol, Schussphase lol.

Im Nahkampf packen die Ritter meinen Streitwagen dann doch ein bisschen zu leidenschaftlich an und er segnet das zeitliche. Die Ritter formieren sich gleich mal um, haben jetzt wohl Blut geleckt (Pun intended).


Spielzug 6 - Beast Herds:





Mein General zieht jetzt aus den Gors raus, um den Wald herum und schaut in die Flanke der Ritter. Vielleicht kann er ja noch einmal seinen gefürchteten Stab einführen.

Die Gors schauen in den Wald, das riechts so gut nach Moos und Pilzen.

Die Ungor-Jäger ziehen nochmal maximal enginge vor, möchten mit ihren Kurzbögen noch ein bisschen Unfrieden auf der linken Flanke stiften.





In der Magiephase bannt mir der Dude das Defensiv-Totem auf meine Gors weg, dafür bekomm’ ich 0er auf Gors und 5er auf seine Bogenschützen durch. Sehr fein, die können ihre Bögen schon mal einpacken.

In der Schussphase holt der Zentaurenboss ein letztes mal sein fettes Ding raus und failt erneut. Extrem stark. Das nächste Mal vielleicht vor der Schlacht ein bisschen massieren das gute Teil.

Die Ungor-Jäger sind anscheinend auch schon recht müde und treffen bei den Musketner + Dickmann nichts.
Das war’s also von den Ziegen…


Spielzug 6 - Empire of Sonnstahl:


Wirklich bewegen tut sich der Dude nicht mehr, aber schickt mir mit seinen Musketnern noch eine Antwort zu den Ungor-Jägern und knallt einen raus. Couldn’t care less.


Spiel aus!

Wir rechnen Siegespunkte und es treibt mir fast die Tränen in die Augen. Boys, der 10:10-pr0 ist wieder voll auf Schiene!

geschockt 40gnG_S27D3HnlziryfjxZUElRFsMtSI7Xr79_h-QDfWGDcs1WrF5lQ2_TKjhOikQ4U9hwxYSGcH94OfJ9VFv_cEwcIL8pgKt5zZW6bWZG77KwUhQgHUNF7u9GeDWqaMy869cTvMGfflGfEtfpzqkjROGMxjUaqr6MiLhoU91234zXlzx-Lx5LBiCau1H1hqhCnVx-gEtt9CPhc6UnsSAoLxcOu57JYZyM8cDyPd3aJKoK-2Sm7_-YrWNg-rGV3PF851ni8gpD5m6y5vbZ9xFIOopr54xcJFNu9k5kxldlz3f5Yz-n0EfGExOJVwNodnRiOlfs_gyD1ldtoozKco1MgLbV2TfdMUJW1N4KbXor1rE36VmIseV9CVD24ER0gaoP_wTuTrRMExGhTy6AMxIWZ0nqwIscpfl2REC_JGBLTrAbdqofRTNlx46xwvDhjH3fnTP9KWB1JRHZ7NBBswtiAarQDgCcvkwWMxQb4TK49q5M2tD9NQlVEFB2hQzK2pLDL9mdok1=w582-h776-no" alt="" border="0" class="resizeImage" />



Résumé:


Das war eine Schlacht. Hat riesengroßen Spaß gemacht, ich denke diesesmal haben wir nicht mehr ganz so viel falsch gemacht wie beim letzten mal.
Die Ziermenschen haben mich total positiv überrascht, ist eine richtig kurzweilige Armee zum spielen und der Spirit der Ziegen ist finde ich richtig gut eingefangen worden. Totems und Primal Instinct taugen mir am meisten, ebenso die Wurfwaffen für die Gors.
Im Nachhinein bin ich noch draufgekommen, dass der Dude eine Einheit Musketenschützen zuviel aufgestellt hat, er hat mich also ganz pöhse becheatet!1 Ist aber nachvollziehbar, da er bis kurz vor Spielbeginn noch an seiner Liste herumgeschraubt hat und das seine erste Liste seit ca 10 Jahren war.
Danke an den Dude fürs wunderbare Spiel, hat richtig Laune gemacht!

Peace out, euer pr0 rotes Gesicht

__________________
– T9A-Meta-Creata: nur viele Ziegen sind gute Ziegen –
08.11.2020 - Die Rückkehr des Anal-Bisons-von-hinten

18.09.2016 19:20 the_shining ist offline E-Mail an the_shining senden Beiträge von the_shining suchen Nehmen Sie the_shining in Ihre Freundesliste auf
Orfi Orfi ist männlich
mag Kekse


images/avatars/avatar-1172.jpg

Dabei seit: 22.05.2005
Beiträge: 5.356
Herkunft: Innsbruck
Armeen: Busen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

starrrkkk pr0 luv

__________________

18.09.2016 20:32 Orfi ist offline E-Mail an Orfi senden Beiträge von Orfi suchen Nehmen Sie Orfi in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Orfi in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von Orfi anzeigen
obaobaboss obaobaboss ist männlich
Fantasy bis zum Ende V.2


images/avatars/avatar-660.gif

Dabei seit: 24.12.2005
Beiträge: 12.228
Herkunft: Südtirol Passeiertal
Armeen: Orkze un' Gobbos, Hochelfchen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Haha, richtig gut. Hat viel Spaß gemacht, sehr unterhaltsam.

Mögen noch viele Berichte folgen!

__________________
Schmeißt eure Fantasy-Bits nicht weg, gebt sie dem Obrrrrr!!!
18.09.2016 20:51 obaobaboss ist offline E-Mail an obaobaboss senden Beiträge von obaobaboss suchen Nehmen Sie obaobaboss in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie obaobaboss in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von obaobaboss anzeigen
surly
old and grumpy


images/avatars/avatar-1178.jpg

Dabei seit: 21.02.2012
Beiträge: 9.668
Herkunft: Innsbruck

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wieder sehr lesenswert und unterhaltsam, besten Dank dafür pr0 großes Grinsen
Verdientes 10:10 fröhlich

__________________
Machsts geil, gehts steil!
19.09.2016 08:26 surly ist offline E-Mail an surly senden Beiträge von surly suchen Nehmen Sie surly in Ihre Freundesliste auf
JimmyGrill JimmyGrill ist männlich
Unerreicht in Österreich


images/avatars/avatar-947.jpg

Dabei seit: 10.10.2006
Beiträge: 10.069
Herkunft: München
Armeen: Geheimprojekt, ALDA!!

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Keiner kommt so starkk von hinten wie der pr0 mit seinen Ziegen luv

__________________
Unerreicht in Österreich.
19.09.2016 17:02 JimmyGrill ist offline E-Mail an JimmyGrill senden Beiträge von JimmyGrill suchen Nehmen Sie JimmyGrill in Ihre Freundesliste auf
the_shining the_shining ist männlich
Scribus Grimmentaalae


images/avatars/avatar-1159.gif

Dabei seit: 06.10.2006
Beiträge: 6.938
Herkunft: Hall/Wien/Berlin
Armeen: Ziegen/Chaos/Impse/H ochelfen/Vamps/Brets /Angmar

Themenstarter Thema begonnen von the_shining
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Keiner rotes Gesicht

__________________
– T9A-Meta-Creata: nur viele Ziegen sind gute Ziegen –
08.11.2020 - Die Rückkehr des Anal-Bisons-von-hinten

20.09.2016 08:02 the_shining ist offline E-Mail an the_shining senden Beiträge von the_shining suchen Nehmen Sie the_shining in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Tabletop - Tirol » Tabletop Spiele » Sonstige Tabletopspiele » Spielberichte » [T9A] - 1250 Pkt. Hinterhalt am Nebelturm BH vs EoS

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH
Design by GrandDragonLord | Umsetzung & Templates by Deathfragger

 
Style-Pic